“Beluga”

Die Segeljolle des Typs “Pirat” wurde im Jahr 1938 von Carl Martens gezeichnet, der ein Preisausschreiben der Zeitschrift “Yacht” gewann. Es sollte eine Jolle entworfen werden, die stabil, preiswert und zum Selbstbau geeignet war. So entstand ein Knickspanter, der von zahlreichen Bootswerften und Selbstbauern in insgesamt über 3.500 Exemplaren gebaut wurde. Die Recherche nach der Geschichte der “Beluga” erweist sich als schwierig, da sie keine Segelnummer mehr trägt und somit nicht eindeutig einer Werft und einem genauen Baujahr zugeordnet werden kann. Sie soll aber auf dem Schweriner See beheimatet gewesen sein und vermutlich auch aus der Hand eines Schweriner Bootsbauer stammen. Auf "Beluga" macht Ihr Euren Segelunterricht und natürlich die Prüfung für den Sportbootführerschein Binnen Segel.